Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Meine Lernfortschritte – Ein Weg mit Vor und Rückschritten

 

Es standen nun 73 Tage Zeit zur Verfügung, 73 Tage um alle 1061 Fragen bis auf ein paar Ausnahmen, so zu lernen, dass ich die Prüfung bestehen würde.

 

Ich nahm wie auch schon bei der Prüfung zum Zeugnis der Klasse E, den HAM-Radio Trainer.

Ich stellte den Prüfungstermin ein und fing an. Schnell merkte ich, dass ich noch etwas an der Konfiguration machen musste, damit ich Thema für Thema abfrühstücken konnte, denn das Themen Wirrwar bei der durcheinander Konfiguration war mir keine Hilfe.

 

So nahm ich mir Themengebiet nach Themengebiet vor und schloss nach 29 Tagen die erste Probeprüfung mit nur 12 falschen von 13 erlaubten falschen Antworten ab. Auch die nächste Probeprüfung 2 Tage später, war mit nur 6 falschen Antworten ein voller Erfolg. Meine Motivation stieg und so lernte ich fleißig weiter.

 

Doch am nächsten Tag vergeigte ich die Probeprüfung mit Pauken und Trompeten, es waren einfach noch zu viele unbekannte Fragen, die ich nicht beantworten konnte. So ging es noch bis zum 28. Oktober, 14 Tage vor der Prüfung. Ich zweifelte an mir, wusste nicht ob ich es wirklich wagen sollte. Das Lernen fiel nach der Arbeit besonders schwer, doch durch die Hilfe meines Freundes und seinen Worten „ Mache immer nur so viel, wie Du es kräftemäßig noch schaffst“ fand ich schnell das Maß wieder und so ging wie von selbst. Trotz noch unbekannter Fragen, wurde jede Probeprüfung zum Erfolg.

 

Ich hatte nun alle Fragen durch, es gab viele Fragen wo ich mal richtig mal falsch lag, was allerdings der Genauigkeit des Wortes geschuldet war. Es gibt nämlich einige Fragen, da gleicht sich die Richtige von der Falschen Antwort fast auf das Wort. Es gab Fragen die hatte ich niemals falsch. Der HAM-Radio Trainer führt da so eine nette Statistik. Der Prüfungstermin lag jetzt nur noch10 Tage entfernt. Es hieß Wiederhohlen bis der die Zellen glühen, es galt nichts zu vergessen und in Übung zu bleiben.

 

Ich war bereit zu Prüfung!